Hanna Nitsch: meaning of aspects #1

In the project „meaning of aspects #1“, Hanna Nitsch deals with role models, fragmented identities and physical perception in an increasingly digitized world. This is a very personal confrontation with the question of our justifications for existence and with the…

Hanna Nitsch: meaning of aspects #1

Source

0
(0)

In the project „meaning of aspects #1“, Hanna Nitsch deals with role models, fragmented identities and physical perception in an increasingly digitized world. This is a very personal confrontation with the question of our justifications for existence and with the possibility of us being many different people at once and yet being none at the same time. Are we creating digital identities because we can never fulfill these identities in real life? Do we lose ourselves in the thousand variations of our own ego? During the intensive work process, the container has lost its anonymous functionalism and has become a projection screen for individual desires and needs. The result is a special form of „digital self-portrait“, which questions artistic existence as well as the fragility of human life in general, incorporating the container as a kind of „third place“.

In dem Projekt „meaning of aspects #1“ beschäftigt sich Hanna Nitsch mit Rollenbildern, fragmentierten Identitäten und körperlichen Wahrnehmungen in einer zunehmend digitalisierten Welt. Diese ist eine sehr persönliche Auseinandersetzung mit der Frage nach einer Existenzberechtigung und der Möglichkeit, zugleich viele Menschen und doch keiner zu sein. Kreieren wir im Digitalen Identitäten, welche wir im Leben nie einlösen können? Verlieren wir uns in den tausend Variationen vom eigenen Ich? Während des intensiven Arbeitsprozesses hat der Container seine anonyme Funktionalität verloren und sich in eine Projektionsfläche für individuelle Wünsche und Bedürfnisse verwandelt. Entstanden ist eine besondere Form von „digitalem Selbstbildnis“, welches die künstlerische Existenz aber auch das fragile menschliche Leben im Allgemeinen befragt und dabei den Container als „Dritten Ort“ einschließt.

0 / 5. 0

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *